Angebote zu "That´ll" (2 Treffer)

Various - That´ll Flat Git It! - Vol.11 - Rocka...
€ 15.95
Angebot
€ 12.44 *
zzgl. € 3.99 Versand

1-CD mit 40-seitigem Booklet, 30 Einzeltitel. Spieldauer ca. 63 Minuten. Rockabilly aus den Archiven von Mercury Records! Mercury Records aus Chicago wurde 1945 von Irving B. Green, einem Industriemechaniker, der die erste automatische Schallplattenpresse der Branche entwarf, und Berle Adams dem Manager von Louis Jordan, die größte Attraktion in der schwarzen Musik, gegründet . Die Promotion Abteilung wurde von Art Talmadge, dem späteren Vizepräsidenten von A & R, geleitet. Green, dessen Vater im Besitz von National Records war, bemerkte, dass die Major-Labels die Musik von Minderheitsinteressierten eingeschränkt hatten, weil Schellack, der in der Schallplattenproduktion und in der Kriegszeit verwendet wurde, knapp war. Er importierte große Mengen des entscheidenden Inhaltsstoffs aus Indien und konzentrierte sich auf R&B mit einer glatten, Jazz-tönenden Ausrichtung. Die Musik brauchte nicht viel Orchestrierung oder Arrangement, und Geld, das für die Aufzeichnungskosten gespart wurde, konnte für Herstellung, Vertrieb und Werbung ausgegeben werden. Einige der jüngsten R & B-Boxensets haben dazu beigetragen, Mercurys großen Erfolg mit dieser Strategie zu illustrieren. Das Label wurde mit über 40 R & B-Hits von Dinah Washington allein zum größten Konkurrenten Atlantiks. Mitch Millers Produktionen für Tony Martin und Frankie Laine fügten dem Katalog Mammut-Pop-Hits hinzu und das Unternehmen war bald fest unter den fünf oder sechs großen Labels angesiedelt. Sie halfen dabei, neue Techniken wie Multi-Tracking (zB Patti Page´s Mega-Hit, Tennessee Waltz) voranzutreiben und einige der ersten 45er mit einer Eifersucht zu vermarkten, die Industriearbeiter wie Buck Ram beeindruckte. ´´Mercury war eine laufende Firma´´, erklärte Ram einmal. ´´Junge, in dem Moment, als sie einen Hit roch, haben sie alle Jocks bedeckt, sie wussten wirklich, was sie mit der Tasche anstellen sollten.´´ Rams Gruppe, die Platters, hatte den ersten R & B-Hit, um # 1 Pop zu erreichen. Mercury hat sich auch mit Country-Musik beschäftigt und ist damit das erste Label, das einen Vollzeit-A & R-Mann in Nashville ernannt hat. Als Murray Nash, der Flatt & Scruggs unterzeichnete, 1951 zurücktrat, übernahm das Unternehmen Walter D. Kilpatrick, ein ehemaliger Marine- und Capitol-Verkäufer aus Kannapolis, North Carolina. (Nash, der Acuff-Rose beigetreten ist, hat später Songs, darunter Slip, Slip, Slippin ´In, zu seinem Nachfolger aufgeschlagen). In gewisser Weise ist Kilpatrick, der die Sessions von Curtis Gordon, Eddie Bond, George & Earl und Billy Wallace leitete, der Held dieser Anthologie, obwohl er sich nicht besonders um die Musik gekümmert hat. ´´Ich dachte, es war der Teufelswerkstatt´´, sagte er Colin Escott. Ähnlich wie bei anderen großen Labels hatten Mercurys Manager Schwierigkeiten, eine Graswurzelbewegung wie Rockabilly zu verstehen, und abgesehen von Love Bug Crawl machte keine der Platten dieses Sets Eindruck auf die Charts. Kilpatrick war beeindruckt von Elvis Presley (´´Weißt du´´, sagte er zu Arnold Shaw, ´´wir haben dieses Kind beobachtet, er ist Dynamit in Personals ...´´), aber Irving Green hat Sam Phillips ´Preisvorschlag abgelehnt. Das Unternehmen hat auch Conway Twitty kurz vor seiner Fertigstellung abgeladen. Wie Kilpatrick zu Escott angedeutet hatte, fehlte dem Label ein Engagement für C & W-basierte Musik: ´´Ich könnte nie wirklich einen Akt auf die Beine stellen ... Country-Musik ist eine Einstellung und Mercury war Pop und R & B. Die Gewalt war nicht an das Land orientiert - sie gingen dahin, wo der Dollar war. ´´ Fünfzig Jahre später und das Mercury-Label lebt immer noch, wenn auch als Tochtergesellschaft der niederländischen Firma Polygram.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Mar 7, 2019
Zum Angebot
Scrum Essentials: Agile Software Development an...
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Create software that delivers more value. Ideas are cheap. A lot of people seem to think that majority of the software development process is just creating a vague concept of an application that people might want. You’ve probably heard a lot of people say things like, ´´I have this idea for an app that’ll surely reach a million downloads!” only to find their apps lost in an ocean of similar apps. Creating great software and delivering them on time requires a rather systematic but not overly rigid implementation scheme. Quality and time must go together. If you deliver software that’s full of bugs or poor in user experience, you really can’t expect another transaction with your client. A lot of programmers fear this outcome and instead take too long to create programs. You have a limited amount of time to create software, especially when you’re given a deadline, self-imposed or not. You’ll want to make sure that the software you build is at least decent but more importantly, on time. How do you balance quality with time? This audiobook dives into these very important topics. After listening to Scrum Essentials, you will know about scrum roles, sprints, scrum artifacts, and much more. Here is what you will learn by listening to Scrum Essentials: What the Waterfall Method is and why you shouldn´t be using this method to run your software projects. What Scrum is, where it came from, why you should use it, and how you can put it practical use in your organization today. The difference between Scrum and agile software development. The various Scrum roles including the product owner, the Scrum master, and the team members. What Sprints are and how to plan them. Who to do during a sprint and after. What burndown charts are and how they can change the way you run projects 1. Language: English. Narrator: Alex Ballantyne. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/024745/bk_acx0_024745_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: Dec 17, 2018
Zum Angebot